9.12.2018 Werkstättenbrand und Verkehrsunfall in Lupitsch    
       
 

Am späten Nachmittag brach in einem unbewohnten Werkstättengebäude ein Brand aus.

Die Feuerwehren Lupitsch, Altaussee und Unterkainisch mit der Drehleiter mussten alarmiert werden. Der Brand griff auf den Dachstuhl über, durch die schnelle Alarmierung und das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte größerer Schaden verhindert werden. Insgesamt waren die Feuerwehren mit 50 Mann, dabei 5 Atemschutztrupps, 9 Fahrzeugen, das Rote Kreuz mit Notarzt, 4 Sanitätern und 2 Fahrzeugen und die Polizei mit 2 Beamten und Brandursachenermittler vor Ort. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Die Aufräumarbeiten sind noch im Gange, zur Brandursache kann derzeit keine Auskunft gegeben werden.

Einsatzleiter: HBI Wolfgang Demmel, FF Lupitsch

Fotos freigegeben: FF Lupitsch und FF Altaussee

Etwas später ereignete sich auf der B145, Salzkammergutstrasse unweit des Brandeinsatzes ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine deutsche Lenkerin kam auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem, sich auf der Durchreise befindlichen Feuerwehrfahrzeug aus dem Bezirk Voitsberg zusammen. Auch hier wurden keine Personen verletzt, am deutschen Fahrzeug entstand Totalschaden, die Feuerwehrkameraden konnten nach notdürftiger Reparatur ihre Heimfahrt fortsetzen.

       
..

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
1      
1.7.2018 Motorrad-Unfall auf der B145    
       
 

Am 1.7.2018 kam wieder zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Motorrad beteiligt war. Wieder musst die FF-Lupitsch ausrücken um ausgeflossene Betriebsmittel zu binden und die Unfallfahrzeuge zu bergen.

       
..

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
1      
16.06.2018 Motorrad-Unfall auf der B145    
       
 

Um 17.23 Uhr kam die Alarmierung vom Florian Steiermark „ Motorrad in graben“. Sofort waren 6 Mann der FF-Lupitsch zur Stelle und rückten mit TLF+MTF zum Unglücksort aus. Das Rote Kreuz versorgte bereits den verletzten Lenker und die Polizei war auch schon vor Ort. Nach kurzer Erkundung der Lage und absichern der Unfallstelle, wurde das Motorrad geborgen, die ausgeflossen Betriebsmittel gebunden und die Straße wieder gereinigt. Nach Beendung der arbeiten konnten die Florianijünger wieder ins Rüsthaus einrücken und die weitere Einsatzbereitschaft dem Florian Steiermark melden.

       
..

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
1      
11.04.2018 LKW-Unfall auf der B145    
       
 

Ein schwerer LKW-Unfall hat sich am 11. April gegen 17 Uhr am Pötschenpass ereignet. Ein mit Holz beladener LKW stürzte aus ungeklärter Ursache samt seiner Fracht über die Böschung. Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit schweren Bergegerät aus dem Wagen herausgeschnitten werden.
Die Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren Lupitsch und Altaussee, welche mit rund 30 Mann im Einsatz standen, konnten den 31-Jährigen schließlich befreien. Er wurde leicht verletzt und vom Roten Kreuz ambulant behandelt. Am Zugfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden in bisher unbekannter Schadenshöhe. Ein angefordertes LKW-Abschleppunternehmen aus OÖ übernahm die Bergung und die Feuerwehren reinigten im Anschluss die Unfallstelle.
Die B145 musste für die Dauer der Bergungsarbeiten in der Zeit zwischen 17.00 und 21.00 Uhr zwischenzeitlich für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Nach gut 5,5h wurde der Einsatz beendet.

       
..

02

   
       
  01 03
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
1      
03.11.2017 PKW-Brand auf der B145    
       
 

Aus ungeklärter Ursache begann ein PKW, von einem Urlauberpaar aus Salzburg zu brennen. Der Fahrzeuglenker konnte das Fahrzeug noch am Fahrbahnrand abstellen ehe es in Flammen aufging. Glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt. Die FF-Lupitsch war mit 10 Mann zum Einsatz ausgerückt und begannen sofort mit dem Löschangriff mittels HD und Schaum. Der Brand wurde in kürzester Zeit gelöscht. Durch das Auslaufen von Betriebsmittel musste eine Öl Sperre errichtet werden.  Gemeinsam mit der FF-Reitern und der  Straßenmeisterei wurden  die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und die Straße gereinigt. Nach ca. 1,5Std. konnten die Kameraden der FF-Lupitsch und Reitern  wieder ins Rüsthaus einrücken.

       
..

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
1      
29.10.2017 Sturmeinsatz    
       
 

Am So 29.10.17 wurde die FF-Lupitsch zu einem technischen Einsatz gerufen. Ein Baum stürtzte aufgrund des Sturmes auf die B145 und blockierte diese. 6 Mann der FF-Lupitsch rückten aus und räumte die Straße wieder frei. Aus sicherheitsgründen wurde noch ein weiterer Baum gefällt der auch umzustürtzen drohte. Nach knapp einer 1/2 Std. war der Einsatz beendet.

       
..

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
1      
11.6.2017 Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B145    
       
 

Mittels Sirene wurden am Sonntag um 17.40 Uhr die Feuerwehren Lupitsch und Altaussee zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen gerufen.
Beim Eintreffen war bereits das Rote Kreuz und der Notarzt sowie die FF-Altaussee vor Ort. Diese konnten eine Person ohne Bergegerät aus dem Unfallfahrzeug bergen. Die Bergung der eingeklemmten Person konnte im steilen Gelände erst nach der Sicherung des Fahrzeuges begonnen werden und gestaltete sich sehr schwierig. Die verletzte Person musste mittels hydraulischem Rettungsgerät durch Abtrennen des Autodaches aus dem völlig zerstörten Fahrzeug geborgen werden. Durch den angeforderteten Notarzthubschrauber musste auch die B145 komplett gesperrt werden.
Die verletzten Personen wurden mit Hubschrauber und Rettung in das LKH Bad Ischl gebracht. Das vollkommen zerstörte Fahrzeug wurde mittels Kranfahrzeug geborgen und einem Abschleppunternehmen übergeben. Nach gut 1,5 Std wurde der Kräfteraubende Einsatz beendet , die B145 wieder für den Verkehr Freigegeben und die beiden Wehren konnten wieder in das Rüsthaus einrücken.

       
..

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
1      
2.6.2017 Umgestürtzer LKW auf der B145    
       
 

Am Do 31.5.2017 wurde die FF-Lupitsch zu einem Verkehrsunfall auf der B145 gerufen. Ein LKW ist aus noch ungeklärter Ursache im Bereich der Kehre in Lupitsch umgekippt und hat ein entgegenkommendes Fahrzeug touschiert. Zum Glück wurde hier niemand Verletzt. Mit Hilfe der FF-Altaussee wurde das Ladegut und der LKW geborgen, ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und der Verkehr lokal umgeleitet. Nach gut 2 Stunden war der Einsatz beendet und die Kameraden konnten wieder ins Rüsthaus einrücken.

       
..

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
21.04.2017 Ölspur auf der B145    
       
 

Am Fr 21.4.2017 um 7.00 Uhr bekam die Feuerwehr Lupitsch den Sirenenalarm :"Ölspur auf der B145 von der Landesgrenze Richtung Bad Aussee". 7 Mann der Lupitscher Wehr rückten mit dem TLF und dem MTF aus. Nach Absprache mit der anwesenden Polizei wurde die FF-Reiten und die Straßenmeisterei als Unterstützung angefordert. Gemeinsam wurde das ausgflossene Betriebsmittel gebunden, die Straße gereinigt und der Verkehr mittels Lotsen geregelt. Nach gut 2 Stunden war der Einsatz beendet und alle Feuerwehren konnten wieder ins Rüsthaus einrücken.

       
..

 

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
       
21.02.2017 Strommastenbrand in Lupitsch    
       
 

Gegen 23.00 Uhr bemerkte ein Anwohner den Brand eines Strommasten des örtlichen Strombetreibers. In Absprache mit den Verantwortlichen des Netzbetreibers und nach Abschaltung des Stromes wurde die Feuerwehr Lupitsch mittels stillen Alarm zu Hilfe gerufen.
7 Mann der Lupitscher Wehr  rückten aus um den Brand zu Löschen um schlimmere Schäden am Stromleitungsnetz zu verhindern.
Nach ca. 30 min konnte Brand aus  gegeben werden und die Kameraden der Feuerwehr Lupitsch rückten wieder ins Rüsthaus ein.

       
..

03

 

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
       
13.11.2016 PKW-Bergung - auf der B145    
       
 

Aus ungeklärter Ursache kam ein Junger PKW-Lenker aus OÖ am Sonntag 13.11.2016 um ca 5.00Uhr von der Straße ab und landete im Graben. Zu seinem Glück blieb der Lenker unverletzt und konnte selbst die Einsatzkräfte benachrichtigen. Nach dem Sirenenalarm für die FF-Lupitsch rückten sofort 8 Mann der Lupitscher Wehr zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Wagen ca 45m in einem Graben, worauf ein örtlicher Landwirt mit seinem Traktor zu Hilfe gerufen wurde. Mit vereinten Kräften wurde das Fahrzeug geborgen. Die Mannschaft rückte nach einer knappen Stunde wieder ins Rüsthaus ein.

       
..

 

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
       
7.8.2016 Brandeinsatz in Lupitsch    
       
 

Schmorbrand in der Küche, so lautete die Alarmmeldung um 3.53 Uhr für die FF Lupitsch.
Nach dem Eintreffen musste festgestellt werden, dass eine große Rauchentwicklung vorhanden war, ein Betreten des Gebäudes nur mit Atemschutz möglich ist. Unverzüglich wurde die FF Altaussee nachalarmiert. In der Küche war es zu einem Glimmbrand, vermutlich durch einen technischen Defektes des Geschirrspülers gekommen. Das eingebaute Gerät wurde entfernt, das gesamte Gebäude mit 2 Drucklüfter entlüftet, sowie der Brandherd abgelöscht und mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Durch gezielten, sparsamen Wassereinsatz konnte grösser Schaden vermieden werden, es musste jedoch der Holzboden unterhalb des Geschirrspülers geöffnet werden um alle Glutnester sicher zu löschen. Großes Glück hatten die Bewohner, welche im ersten Stock geschlafen hatten, nur zufällig wurde der Brandgeruch wahrgenommen und so konnten alle Einwohner das Haus noch verlassen.

       

 

02

       
  Bericht-HBI Demmel Wolfgang    
       
30.7.2016 PKW-Brand auf der B145    
       
 

Aus ungeklärter Ursache begann ein PKW, von einem Urlauberpaar aus Bayern zu brennen. Der Fahrzeuglenker konnte das Fahrzeug noch am Fahrbahnrand abstellen ehe es in Flammen aufging. Glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt. Die FF-Lupitsch war mit 5 Mann zum Einsatz ausgerückt und begannen sofort mit dem Löschangriff mittels HD und Schaum. Der Brand wurde in kürzester Zeit gelöscht. Gemeinsam mit der Straßenmeisterei und dem ÖAMTC wurde das Wrack geborgen , ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Straße gereinigt. Nach ca 1,5Std. konnten die Kameraden der FF-Lupitsch wieder ins Rüsthaus einrücken.

       

 

02 03

       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
10.7.2016 Menschenrettung nach Verkehrsunfall auf der B145...    
       
 

lautete am So den 10.7.16 um 11.20 der Sirenenalarm vom Florian. Ein Motorradlenker aus Salzburg ist aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt. Der Motorradlenker wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Leitschiene und die dahinterliegende Böschung geschleudert. Ein zufällig vorbeikommenden Notarzt hatte den Schwerverletzte Erstversorgt und später ist er mit dem Rettungshubschrauber ins LKH nach Salzburg geflogen worden. Die FF-Lupitsch war mit 5 Mann zum Einsatz ausgerückt, sicherten die Unfallstelle ab und leiteten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Gemeinsam mit der FF-Altaussee , der FF-Reitern und dem ÖAMTC wurden die Unfallfahrzeuge geborgen , ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Straße gereinigt. Nach einer guten Stunde konnten die Kameraden der FF-Lupitsch wieder ins Rüsthaus einrücken.

       
 

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
28.6.2016 PKW-Brand - auf der B145 Pötschenhöhe    
       
 

Aus noch ungeklärter Ursache begann ein PKW am Di den 28.6.16 auf der Pötschenhöhe zu brennen. Per Sirenenalarm wurde die FF-Lupitsch gerufen. 9 Mann der FF-Lupitsch und 15.Mann der FF-St.Agatha rückten zum Einsatzort aus und konnten mittels Schaumlöschmittel den brennenden PKW schnell löschen. Zum binden der ausgelaufenen Betriebsmittel wurde die FF-Reitern mit dem Öl-Fahrzeug nachalamiert. Nach dem aufräumen des einsatzortes konnten alle Florianijünger wieder ins Rüsthaus einrücken

       
     
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
       
7.3.2016 Verkehrsunfall - auf der B145    
       
 

Auf Grund von Schneeglätte kam eine PKW-Lenkerin am Montag 7.3.2016 gegen 20.10 Uhr ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene. Glücklicherweise bliebt die Lenkerin Unverletzt. Nach dem Sirenenalarm für die FF-Lupitsch - rückten 7 Mann der Lupitscher Wehr, zum Einsatzort aus und brachten das Fahrzeug wieder auf die Straße. Während der Bergung wurde der Verkehr von den Lotsen der FF-Lupitsch geregelt. Am PKW entstand lediglich ein Sachschaden und dieser konnte die Fahrt wieder fortsetzen . Die Mannschaft rückte nach einer knappen Stunde wieder ins Rüsthaus ein.

       
     
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
28.11.2015 Verkehrsunfall - auf der B145    
       
 

Auf Grund von Schneeglätte kam ein Junger PKW-Lenker aus Graz am Samstag 28.11.2015 gegen 22.00 Uhr von der Straße ab und landete im Graben. Zu seinem Glück blieben Fahrzeug und Lenker von jeglichen Schäden verschont. Nach dem Sirenenalarm für die FF-Lupitsch - rückten sofort 12 Mann der Lupitscher Wehr, welche zufällig im Rüsthaus waren, zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Wagen ca 30m in einem Graben, worauf ein örtlicher Landwirt mit seinem Traktor zu Hilfe gerufen wurde. Mit vereinten Kräften wurde das Fahrzeug geborgen und konnte ohne Beschädigung die Fahrt fortsetzen. Die Mannschaft rückte nach einer knappen 3/4 Std wieder ins Rüsthaus ein.

       
 

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
5.11.2015 Verkehrsunfall - auf der B145    
       
 

Sirenenalarm für die FF-Lupitsch am Do 5.11.2015 um 6.29 Uhr - Verkehrsunfall auf der B145 mit eingeklemmter Person. 8 Mann der Lupitscher Wehr und 25 Mann der Altausseer Wehr waren sofort zur Stelle. Glücklicherweise waren beim Eintreffen am Unfallort keine Personen mehr eingeklemmt bzw. schwerer Verletzt. Die FF-Altaussee hat die Unfallstelle schon abgesichert und vorbeugenden Brandschutz eingerichtet. Die beteiligten Personen wurden vom Rotem Kreuz versorgt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden, die Unfallfahrzeuge geborgen und die Straße gereinigt, so das die Straße nach einer 1/2 Std. wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

       
 

01

03

02

   
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
15.8.2015 Verkehrsunfall - auf der B145    
       
 

Am Sa um 17.24Uhr kam ein Sirenenalarm für die FF-Lupitsch- Verkehrsunfall auf der B145 vor dem Rüsthaus. 7Mann der Lupitscher Wehr waren sofort zur Stelle. Ein PKW lag in der Kurve vor dem Rüsthaus auf dem Dach. Die Verletzten Personen wurden schon von den Ersthelfern versorgt, die Feuerwehr Lupitsch sicherte die Unfallstelle ab und baute den vorbeugenten Brandschutz auf. Nach dem Eintreffen von Notarzt und der FF-Altaussee wurde das Unfallfahrzeug geborgen das ausgelaufene Öl gebunden und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

       
  1    
       
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
       
30.6.2015 Fahrzeugbrand - auf der B145    
       
 

Aus noch ungeklärter Ursache fing ein PKW einer jungen Lenkerin aus OÖ bei der Talfahrt vom Pötschenpass Feuer. Die daruafhin Alarmierte FF-Lupitsch rückte mit 4 Mann aus und begann sofort mit Löschschaum den Brand zu bekämpfen. Da die Flammen immer wieder aufloderten wurde die FF-Altaussee nachalamiert, welche mit dem RLF-A zu Hilfe kamen. Beim eintreffen der Kameraden aus Altaussee war der Brand soweit gelöscht, das nur noch Nachlöscharbeiten mithilfe der Wärmebildkamera nötig war. Nach dem "Brand aus wurde die Straße gereinigt, das Fahrzeug vom ÖAMTC abgeschleppt und die Straße wieder für den Verkehr freigegben.

       
  1    
       
     
       
       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
6.4.2015 Verkehrsunfall - auf der B145    
       
 

Bei heftigen Schneefall wurde die Feuerwehr Lupitsch am Ostermontag um 22.09 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B145 gerufen. Die Meldung war - PKW auf Leitschiene kurz vor Pötschenhöhe. 9 Mann waren in kurzer Zeit am Einsatzort. Ein PKW-Lenker aus Deutschland kam mit seinem Auto ins schleudern und geriet auf die Leitschiene. Die Feuerwehr Lupitsch sicherte die Unfallstelle ab und begann mit der Bergung des Fahrzeugs mit dem TLF. Glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt und auch das Fahrzeug war noch fahrtüchtig. Nachdem der PKW von der Leitschiene gezogen wurde konnte dieser die Fahrt wieder fortsetzten und die FF-Lupitsch rückte ins Rüsthaus ein.

       
  1    
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
2.4.2015 Sturm - Baum über die B145    
       
 

Am Do 2.4.2015 liesen heftige Windböhen einen Baum über die B145 fallen und die Feuerwehr Lupitsch wurde zur Hilfeleistung gerufen.
5 Mann rückten aus um die Straße von den umgestürzten Bäumen zu befreien. zur gleichen Zeit kam ein Notruf der Polizei für eine Fahrzeugbergung am Pötschenpass herein. Ein zweiter Trupp rückte darauf hin in Richtung Einsatzort aus und bargen die Unfallfahrzeuge. Nachdem die Fahrzeuge vom ÖAMTC abgeschleppt wurden waren beide Einsätze beendet und die Straße konnte wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
10.1.2015 Unwetter - Baum auf der B145    
       
 

Der Sturm in der Nacht von Fr auf Sa den 10.1.2015 ließ auch die Feuerwehr Lupitsch ausrücken.
Um ca. 4.00 Uhr Früh kam der Notruf – Unwetter –Baum liegt auf der B145 Richtung Pötschenpass.
8 Mann rückten aus um die Straße von den umgestürzten Bäumen zu befreien. Bis zur Passhöhe war keine Behinderung, aber ca. 300m nach dem Pötschenpass  bot sich der Feuerwehr Lupitsch folgendes Bild. 1 Abgerissener Baum blockierte die Fahrbahn und ein weiterer umgekippter Baum lag auf dem Silo-Aufleger eines LKW. Schnell wurde, unter Beobachtung der umliegenden Bäume die im Sturm sehr schwankten, der Baum entfernt und mithilfe eines angeforderten Radladers, der LKW vom Baum befreit werden. Nach einer guten ½ Std waren alle aufräumarbeiten beendet und die Straße konnte wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

       
  Bericht-OLM Georg Holzer    
       
   
       
   
       
25.12.2014 Verkehrsunfall auf der B145    
       
 

Um kurz nach 20.00 Uhr kam der Sirenenalarm für die FF-Lupitsch. Fahrzeugbergung auf der B145 am Pötschenpass. 8 Mann rückten mit dem TLF und dem MTF aus. Beim Eintreffen am Unfallort  stand das Unfallfahrzeug fahruntüchtig an der Leitschiene. Zu Glück kamen keine Personen zu schaden. Die FF-Lupitsch Barg das Wrack und schleppte es zur Passhöhe ab. Während des Einsatzes wurde der Verkehr mittels Lotsen Händisch geregelt. Nach einer knappen ½ Std war die Fahrbahn wieder frei befahrbar und die FF-Lupitsch rückte ins Rüsthaus ein.

Bericht -OLM Georg Holzer

       
       
08.08.2014 Motorradunfall auf der B145    
       
 

Am Freitag den 08.08.2014 wurde die FF-Lupitsch zu einem Motorradunfall
auf der B145 gerufen.
In der Kehre bei km 80.0 kam ein 22 Jähriger Motoradlenker zu Sturz. Glücklicherweise wurde der Lenker nur leicht verletzt und wurde vom
Roten Kreuz Bad Aussee erstversorgt.
Die Feuerwehr Lupitsch sicherte die Unfallstelle ab und begann mit der
Bergung des Motorrades das durch die Leitschiene in die
Straßenböschung gestürzt war.

Nach dem Reinigen der Straße konnte die B145 freigegeben werden und
die FF-Lupitsch rückte wieder ins Rüsthaus ein.

Bericht-OLM Georg Holzer

     
     
   
       
   
       
20.2.2014 Verkehrsunfall auf der B145    
       
 

PKW wurde über Böschung geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen.
Die Feuerwehr Lupitsch wurde zur Freimachung und Reinigung des
Fahrstreifens gerufen. Zum Glück blieben alle Beteiligten unverletzt und
die Feuerwehr Lupitsch konnte nach 40min wieder einrücken.

     
  Bericht-OLM Georg Holzer  
     
   
       
       
       
9.2.2014 Verkehrsunfall auf der B145                         
       
 

PKW kam auf schneeglatter Fahrbahn ins schleudern und geriet in den              Lupitschbach. Beim Eintreffen der Feuerwehr Lupitsch waren keine
verletzten Personen zu beklagen. Mit Hilfe eines Traktors wurde das
Fahrzeug aus dem Bachbett geborgen und auf die Fahrbahn
zurückgebracht. Da keine Flüssigkeiten ausgetreten sind waren die Aufräumungsarbeiten bald beendet und die Feuerwehr konnte wieder
ins Rüsthaus einrücken. 7 Mann waren insgesamt 8 Std im Einsatz.

     
  Bericht-OLM Georg Holzer